Liposuction-Konstanz

Missing

Liposuction-Konstanz

Viele Frauen und Männer leiden unter Fettansammlungen an unliebsamen Stellen, die auch durch Sport und geeignete Ernährungsmaßnahmen nicht verschwinden.

Die Fettabsaugung (Liposculpturing) ist eine geeignete Methode, um Fettpölsterchen an unliebsamer Stelle bei ideal- bis normalgewichtigen Menschen dauerhaft zu entfernen. Es lassen sich mit dieser Methode Fettpolster an Bauch, Taille, Hüfte, Po, Beine, Oberarme, Kinn und anderen Regionen behandeln. Auch die unbeliebte Cellulite (Orangenhaut) kann im Rahmen der Modellierung der Körperkontur zumeist deutlich verringert werden. Sämtliche Fettzellen, die abgesaugt werden, wachsen nicht mehr nach.

Operation

Bei der Liposuktion in Tumeszenz-Lokalanästhesie (tumescere, lateinisch: aufblasen) werden große Mengen einer verdünnten Lokalanästhesielösung ins Unterhautfettgewebe infiltriert. Der Lösung wird ein wenig Cortison beigemischt, um die entzündliche Reaktion des Gewebes und nachfolgende Schmerzen zu unterdrücken. Außerdem enthält die Lösung Epinephrin, das die Blutgefäße verengt sowie Bicarbonat, welches ein schmerzfreies Infiltrieren der Lösung ermöglicht. Über einen winzigen Hautschnitt werden dann die feinen Absaugkanülen in das Unterhautfettgewebe eingeführt.

Bei der vibrationsassistierten Liposuktion (VAL) gleiten die Microkanülen oszillierend durch das Unterhautfettgewebe. Hierdurch werden die Fettzellen besonders schonend und schmerzarm entfernt. Bei der VAL wird nahezu kein Bindegewebe zerstört oder Blutgefäße verletzt. Die filigranen Bindegewebesepten unter der Haut fungieren bei der anschließenden Heilung als „ inneres Mieder“, das sich beim Abheilen zusammenzieht. Zum Schutz vor Stößen und zur Verhinderung übermäßiger Schwellungen wird postoperativ für 2-4 Wochen ein Kompressionsmieder angelegt.

Klinikaufenthalt

Der Eingriff erfolgt in aller Regel ambulant.

Nachbehandlung

Die Patienten können nach der Behandlung aufstehen und nach Hause gehen. Eine Verlaufskontrolle erfolgt am Tag nach dem Eingriff. Die meisten Patienten können bereits nach 1-2 Tagen wieder zur Arbeit gehen, Sport treiben, etc. Bei ca. 90% der Patienten kann direkt nach dem Eingriff eine gewisse Besserung der Körperform beobachtet werden, allerdings dauert es in der Regel 2-4 Wochen, bis alle Schwellungen zurückgegangen sind. Das endgültige postoperative Ergebnis lässt sich erst nach 3-6 Monaten beurteilen.

Seeparkklinik Konstanz
Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Professor Dr. Dr. Hotz
Luisenstraße 9A
78464 Konstanz
Telefon: +49 7531 – 692 692
Telefax: +49 7531 – 692 693
info@seeparkklinik.de
www.seeparkklinik.de

Liposuction-Konstanz

Tags: Liposuction-Konstanz
2010 © Medical-World GmbH | Impressum